Wir bauen in Bremen-Arsten ein Hospiz für unheilbar erkrankte Menschen.

Wir bauen ein Hospiz in Bremen-Arsten für unheilbar erkrankte Menschen.

Hospiz Sirius

Austherapiert – diese Diagnose ist ein Schock für Patienten und Angehörige. Umso wichtiger ist es für sie, die verbleibende gemeinsame Zeit gut begleitet in einem geschützten Raum verbringen zu können.

Diese Erfahrung hat auch Ludwig Evertz – Sportchef von Radio Bremen und Schirmherr unseres zukünftigen Hospizes – gemacht. Sein Sohn ist in unserem hospiz:brücke verstorben. Ludwig Evertz erinnert sich voller Dankbarkeit an die Zeit im Hospiz:
»Mein Sohn hatte das Privileg in diesem wunderbaren Haus noch 31 Tage als Gast verbringen zu dürfen, bevor er tapfer, stolz und würdevoll aufhörte zu atmen. Das Hospiz empfand er als Geschenk.«

Bereits seit über 15 Jahren betreiben wir das hospiz:brücke in Bremen-Walle und erleben täglich den großen Bedarf an Hospizplätzen. Unser Anliegen ist es, allen schwerkranken Menschen, die den Wunsch haben, ihren letzten Lebensabschnitt in einem Hospiz zu verbringen, dies zu ermöglichen. Die Errichtung unseres neuen Hospizes in Bremen-Arsten ist ein weiterer wichtiger Schritt dahin.

»Ein Hospiz ist ein Segen, für die, die sterben müssen und für ihre Angehörigen.«

Ludwig Evertz – Sportchef von Radio Bremen und Schirmherr unseres zukünftigen Hospizes


Die Zentrale für Private Fürsorge hat einen Teil des Lahrshofes – einen ehemaligen Gutshof in Bremen-Arsten – erwerben können, den sie für den Hospizbetrieb umbauen wird.

Die Inbetriebnahme von Hospiz Sirius ist für Herbst 2020 vorgesehen. Für die Baumaßnahmen erhalten wir keine öffentliche Förderung, sodass wir auf Unterstützung angewiesen sind.

»Für die Hospizgäste, Besucher*innen und Mitarbeiter*innen sollen Räume entstehen, in denen Geborgenheit, Wärme und Licht spürbar werden.«

Wolfgang Weiss, Dipl-Ing. für Architektur


Helfen Sie uns mit Ihrer Spende beim Bau des neuen Hospizes in Bremen-Arsten!

Unser Spendenkonto lautet:
Hospiz Arsten
IBAN DE05 2907 0024 0884 5018 01
Deutsche Bank